Löffler von Puxhausen Stiftung

Am 21. Juni 2001 wurde die Löffler von Puxhausen Stiftung für Infektionskrankheiten durch Frau Hedwig Buselmeier ins Leben gerufen. Aus persönlichen Gründen fühlte sich Frau Buselmeier dazu verpflichtet den Menschen zu helfen, die durch Krankheit in Not geraten sind. Da das Thema der Infektionskrankheiten ihr ein besonderes Anliegen war und es auch noch ist, sollte die Hilfe die sie leisten wollte auch in diese Richtung gehen.

Die Stiftung hat sich somit der Förderung der Forschung, der Unterstützung von Patienten, die Errichtung von Betreuungsplätzen für Infektionskrankheiten und der Prävention verschrieben. Insbesondere werden die Infektionskrankheiten Hepatitis, HIV und deren Nebenkrankheiten zum Thema gemacht.